Warum Du mit gutem Schlaf Deinen Fettabbau förderst!

5 Tipps für Deine schlanke Taille!

Schlafmangel, Schlafstörungen und Übergewicht stehen in direktem Zusammenhang. 

Das hat eine Studie aus England herausgefunden. Unsere Schlafdauer und der Umfang unserer Taille stehen in direkter Beziehung miteinander.

Das Ergebnis ist erschreckend!

Warum beeinflusst Dein Schlafverhalten Dein Gewicht und warum verhindern Deine Schlafstörungen Deinen Fettabbau?

Nicht nur weil wir nachts den Kühlschrank plündern, werden wir immer dicker. Nein, unsere Hormone und unser Stoffwechsel schlagen uns ein Schnippchen. Häufig nehmen wir dann stetig Pfund für Pfund zu. 

Schauen wir uns zunächst die häufigsten Gründe für Schlafmangel an:

1. Psychische Ursachen. 

Oft können wir nachts nicht abschalten, weil unsere Gedanken nicht zur Ruhe kommen. 

2. Körperliche oder organische Ursachen.

Herz-Kreislauf-Beschwerden, Wechseljahrsprobleme, Muskelkrämpfe, Magie-Darm-Probleme etc. können für unseren schlechten Schlaf verantwortlich sein.

3. Unregelmäßige Arbeitszeiten, Schichtarbeit oder Jetlag.

Unser Biorhythmus kann durch die Unregelmäßigkeit in Mitleidenschaft gezogen werden und der Körper kann sich nicht an einen natürlichen Schlafrhythmus gewöhnen.

4. Das Wetter, ständiger Lärm, zu lange TV, eine schlechte Bettplatzqualität oder eine schlechte Matratzenqualität.

Zwischen sieben und neun Stunden Schlaf sind die optimalen Voraussetzungen einer ausreichenden Nachtruhe, die wiederum für einen erholsamen und regenerativen Schlaf ausgesprochen wichtig ist.


Warum also verlieren wir kaum Gewicht bei stetigem Schlafmangel, sondern nehmen immer weiter zu?

Unsere innere Uhr steuert unsere körperlichen Aktivitäten. Um jederzeit genügend Energie bereitstellen zu können, wird unser "Stresshormon" Cortisol ausgeschüttet. Sinkt Cortisol ab, wird unser "Schlafhormon" Melatonin angeregt. Kommen wir dann in die Entspannung- oder Ruhephase, kann unser Körper seine Regeneration starten.

Dazu gehören:

Unsere Verdauung. 

Die Entgiftung unseres Organismus.

Unsere Zellregeneration.

Viele unterschiedliche Stoffwechselprozesse.

Unsere Immunabwehr

und der Körper setzt zusätzlich andere wichtige Prozesse in Gang.

Ist unser Schlaf gestört oder verkürzt, kann sich das rasch auf unseren Hormonhaushalt und auf unseren Stoffwechsel auswirken. 

Leider erhöhen wir so die Neigung, an Diabetes und Übergewicht zu erkranken. 

Wenn Dein Blutzuckerspiegel ansteigt, wird Dein Fettabbau direkt gehemmt. Insulin, das Hormon, das Zucker in Deine Zellen befördert, kann leider jetzt auch Deinen Fettaufbau fördern.

 

Nicht nur Deine Muskelzellen sind jetzt für mehr Energie (Glukose) geöffnet, sondern  auch die Toren Deiner Fettzellen :(


Glukose wiederum hemmt aber Deinen Fettabbau.


Was solltest Du also tun, wenn Du dauerhaft und ohne JoJo-Effekt Dein Gewicht reduzieren willst!

1. Achte auf ausreichenden Schlaf 

Mindestens 7-9 Stunden pro Nacht!

2. Achte auf eine gute Versorgung mit Nährstoffen. 

L-Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die wichtig ist für die Bildung Deines "Glückshormons" Serotonin. Im Darm wird dann Dein Glückshormon zu Deinem "Schlafhormon" Melatonin umgewandelt!

3. Achte auf eine angemessene Kalorienzufuhr! 

Das heißt, nimm nicht mehr Energie zu Dir, als Du benötigst.

Bedenke - Schlafmangel macht hungrig!

4. Achte darauf, dass Du Deinen Körper nicht mit einem Übermaß an Kohlenhydraten fütterst.

Kurzkettige Kohlenhydrate lassen Deinen Blutzuckerspiegel schneller ansteigen. Durch den schnellen Anstieg Deines Blutzuckerspiegels, wird Dein Fettabbau erheblich gestört oder sogar verhindert. Achte auf eine proteinreiche Ernährung, die Deinen Fettabbau unterstützt.

5. Achte auf eine ausreichende Versorgung mit Ballaststoffen. 

Ballaststoffe sorgen für eine längere Sättigung. Außerdem verhindern sie den schnellen Anstieg Deines Blutzuckerspiegels und helfen Dir zusätzlich bei der optimalen Versorgung Deines Mikrobioms. Gleichzeitig unterstützen Ballaststoffe Dich bei der Anregung Deines Glückshormons und bei der Anregung Deines Schlafhormons.

Ein gesundes und stabiles Mikrobiom sorgt dafür, dass sich Deine aufgenommenen Nährstoffe wunderbar in Deinen Zellen verteilen können.


Ich möchte Dir mit diesem Artikel eines näher bringen:

Spätestens nach dem Lesen des Artikels solltest Du wissen, dass es nicht die 197. Diätform ist, die Dich Deinem Wunschgewicht näher bringt. Vielmehr ist es die Summe Deiner täglichen Gewohnheiten, die ganzheitlich zu betrachten ist.

Solltest Du also ernsthaft daran interessiert sein:

1. Dauerhaft ein paar Kilos zu verlieren und Deinem, sich zum 95. Mal wiederholenden JoJo Effekt, ein für allemal ade` zu sagen . . . 

2. Besser zu schlafen . . . 

3. Ausgeruhter, gleichzeitig fitter und mit voll geladenem Akku den Tag starten möchtest . . .

. . .  freue ich mich, von Dir zu hören!


Herzlichst, Deine Ulrike


Endlich mehr Power - Mehr Erfolg - Mehr Ausstrahlung!

Deine Daten werden ausschließlich zum Versenden meiner Informationen an Dich benutzt. Mit dem Absenden Deiner Anfrage gibt Du mir die Einwilligung Deine Daten zu verarbeiten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per eMail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten und die eMail-Adresse findest Du in meiner Datenschutzerklärung